Mittwoch, Mai 24, 2006

Das längste Review der Welt: Touch Golf (Ein Experiment)


Achtung hier kommt ein Experiment!


Heute war ich shoppen und hab nach längerem Hin und Her "Touch Golf" für den DS gekauft.
Ich habe bisher kaum Golfspiele gespielt und fühle mich auch nicht sonderlich zu der Sportart hingezogen. Aber hey, 20 Euro! Zugegebenermaßen ist das Spiel schon etwas älter und auch eher "special Interest". Aber ich muss gestehen dass mir das gar nix ausmacht, sondern dass ich das sogar gut finde - wer will schon immer den neusten Kram spielen... ähm.

Gut, während ich diese Zeile hier schreibe habe ich noch nicht gespielt.
Ich habe nämlich vor meine ersten Eindrücke eines mir reichlich unbekannten Genres hier und heute live in die Welt hinauszubloggen.
Das wird so laufen:
Ich schmeiß gleich den DS an und werde einfach anfangen zu spielen. Immer wenn etwas passiert, das ich loswerden will, werde ich das diesem Eintrag hinzufügen. So Update1, Update2 mäßig. Keine Ahnung wie lange. Wenn Touch Golf scheiße ist, dann ist mit Updates in ner halben Stunde schluss, wenns dagegen richtig cool ist, dann dauerts halt bis heute Abend, solang hab ich nämlich Zeit.
Also lohnt es sich hin und wieder mal F5 zu drücken, es könnte was neues hier drunter stehen.

Der Anfang

Habe mir grade einen männlichen Protagonisten ausgesucht und das Spiel ist so frei und benennt den so wie mein DS benannt ist. Zur Musik nach den ersten Momenten: geklaut bei einem Homeshoppingsender deiner Wahl.
Okay, das Tutorial wartet, let´s go.

Update 1

Das Tutorial ist Scheiße: Ein paar Sprechblasen, die das Interface verdecken - so lern ich kein Golf Leute! Egal. Nach einem kurzen Flug über den Platz bin ich spontan mit den Möglichkeiten überfordert und beschließe einfach draufloszuballern. Gute Entscheidung. Die Schläger werden wohl automatisch angepasst und ich stehe nach zwei Schlägen kurz vorm Loch. Das putten verkacke ich total und was ein "Bogey" oder "Par" sein soll, weiß ich nicht. Was ich weiß, ist, dass das ausholen per Touchscreen direkt Spaß macht. Nach drei Plätzen sagt mir die Scorecard ich hab 36 Punkte, oder doch eher 18? Wenn ich auf in/out tippe sinds sogar 72. Ich bin verwirrt aber freudig, dass ich mir meine Punktezahl aussuchen kann. Okay, Platz 4 wartet und der ist so schön Grün, dass ich ihn nicht länger warten lassen will.

Update 2 (Kippenpause)

Kurz zur Grafik: Das Gebüsch ist fürchterlich pixelig! Meine Herren, das konnte die Ps1 ja besser. Dafür ist mein Alter Ego nett animiert und seufzt immer herzerweichend wenn ich die Pille zu weit/zu kurz/ ins Gebäum schlage. Was mir "9 OUT" und die Scorecard im allgemeinen sagen will, weiß ich nicht. Eventuell liest ja ein Golfcrack mit.
DSCN6204
Meine Kippe ist gleich alle, ich loch mal wieder ne Runde ein (möp).

Update 3

Langsam machts klick!
Wenn man die verschiedenen Schläger durchschaltet, wird einem auf der Übersichtskarte die etwaige reichweite angezeigt. So muss ich gar nicht wissen, was das jetzt für ein Schläger genau ist, kann aber trotzdem einigermaßen schlau auswählen. Des weitern ist die Steuerung per Touchscreen ausgefuchster als ich Anfangs dachte. Je schneller ich den Stylus über den Screen "gleiten" lasse, desto stärker wird mein Schlag. Außerdem kann ich die Richtung ganz einfach ändern, indem ich den Stylus etwas nach links oder rechts ziehe. Simpel aber mit unendlich Variationsmöglichkeiten.
Achja, sah grade, dass dauernd meine Punkte eingeblendet werden: 21. Die scheinen aber nix mit denen zu tun zu haben, die auf der Scorecard stehen. Mh.

Breaking Update

Eben den Rekord für den längsten "Drive" aufgstellt! Jaha, da staunste! Mit kurzer Fanfare und allem Schnickschnack!

Update 4

Die ersten 18 Löcher hab ich geschafft! Wie die Punkte berechnet werden ist mir immer noch nicht im geringsten klar. Leider musste ich auch eben feststellen, dass ich für die 18 Löcher keinerlei Preisgeld bekommen habe . Dazu muss ich die Meisterschaften spielen. Und das bei meinen Fähigkeiten! Doch es muss sein, immerhin will ich nicht dauernd nur mit Standardschlägern hantieren, ich will hoch hinaus! Golf soll ja recht lukrativ sein, hab ich mal gehört.

Update 5 (Golf für Insider & Verlierer)

Dank Wikipedia weiß ich jetzt was "Par" und "Birdie" bedeutet. "Par" ist die Anzahl an Schlägen, die ich schaffen muss, um keine Minuspunkte angerechnet zu bekommen. Glaub ich zumindest grade. Einen "Birdie" hab ich dagegen, wenn ich unter "Par" den Ball ins Loch bekomme.
Trotz meines neuerlernten Wissens stehe ich momentan auf Platz 15 des Anfängerturniers.
Es ist Paradox: obwohl ich mir dauernd einbilde, ich würd langsam besser werden, hau ich grade Schlag um Schlag daneben. Das sollte jetzt nicht allzu negativ gewertet werden, denn obwohl das Interface von Touch Golf sehr simpel ist, so sind die Möglichkeiten - zumindest für Golfunwissende - erschlagend. "Easy to learn, hard to master" fällt mir da spontan ein.

Update 6 (Ende)

Mitlerweile hab ich das erste Juniorturnier bestritten und jämmerlich versagt. Und das, obwohl ich doch die letzte Runde als 6. beendet habe. Aber keine Angst, ich werde weiterkämpfen. Und irgendwann, ja irgendwann, dann kann ich mir das schöne Poloshirt im Shop kaufen. So wirds kommen, ich merk das.

Abschließend: Golf Fan bin ich keiner geworden heute aber nichtsdestotrotz einige spaßige Stunden mit Golf verbracht. Die Steuerung sitzt nach kurzer Zeit und die ganzen Begriffe werden im Booklet erklärt, wie ich eben festgestellt habe.
Kurz und gut: 19 Euro, die ich nicht bereue. Im Gegensatz zu Pacpix.

Entschuldigt das apruppte Ende, ich muss jetzt einen trinken gehen.

Kommentare:

suicide hat gesagt…

Und, schon wieder verkauft oder schlägst du ein "Hole in one" nach dem anderen?

kopf hat gesagt…

Ansich ein Fall hierfür:
Unfinished

Kommentar veröffentlichen

Es kann anonym und ohne Mailadresse kommentiert werden. Spammer allerdings werden an die Wand gestellt und per Sonic-Boom geköpft!